Bei (hochgradiger) Kurzsichtigkeit können Veränderungen und Schwachstellen an der Netzhaut entstehen, die gegebenenfalls zur Netzhautablösung führen können. Auch können krankhafte Veränderungen an der Makula (Gelber Fleck oder Netzhautmitte) entstehen. Eine spezielle Vorsorgeuntersuchung, die eine Sehstärkenbestimmung und eine Untersuchung der Netzhaut in Mydriase (=mit mit Tropfen weitgestellter Pupille) beinhaltet, ermöglicht ein frühzeitiges Aufdecken solcher Abweichungen. Dadurch ist es möglich, krankhaften Veränderungen rechtzeitig, bzw. präventiv zu behandeln – dies kann die Erfolgschancen erheblich steigern, bzw. Krankenheitsfolgen stark abmildern.

Wünschen Sie eine solche präventive Untersuchung, sprechen Sie uns an. Wir informieren Sie gerne ausführlich.